Frau Merkel schadet ihrem Image

Im Bild (17.5. in Berlin): Bundeskanzlerin Merkel mit dem iranischen Top-Lobbyisten, Dawood Nazirizadeh (IGS, SPD, FES). Er ist Leiter der „Wiesbadener Akademie für die Integration“, die durch die iranische staatliche “islamische schiitische Gemeinde in Deutschland (IGS)” installiert wurde.

Nazirizadeh steht in Verbindungen mit den Organen der iranischen Revolutionsgarden. Während er in London studierte, hat er mit der so genannten Akademie für Islamische Forschungen der Islamischen Revolutionswächter (Pazhuheshkade-ye Tahqiqat-e Eslami-ye Sepah-e Pasdaran-e Eslami) sowie mit der vom iranischen Geheimdienst betriebenen Akademie für Iranische Studien (Akademi-ye Motale‘at-e Irani-ye Landan) in London kooperiert. Als „Unternehmensberater“ in Wiesbaden und Mitglied der SPD und der Friedrich-Ebert-Stiftung pflegt er gute Kontakte zu Außenminister Sigmar Gabriel, der für Geschäfte mit dem Holocaustleugner-Regime plädiert. Nazirizadeh organisiert nach dem Deal die deutschen Geschäftsreisen in den Iran. Die islamische schiitische Gemeinde (IGS) und das islamische Zentrum Hamburg (IZH) werden vom Religionsführer gefördert und sind die iranischen Organisatoren des Berliner Al-Quds-Marsches zur Vernichtung Israels. 

Im Bild links beim “Islamischer Kulturverein Imam Hossein e.V. in Wiesbaden” steht Nazirizadeh neben dem Stellvertretenden Vorsitzenden des IZH und Direktor der so genannten „Islamischen Akademie Deutschland“ Hamidreza Torabi. Torabi führte am 02.07.2016 die antiisraelische Al-Quds-Demonstration in Berlin an (Bild rechts).

    

Im Bild links ist der Vorsitzende der IGS, Mahmoud Khalilzadeh beim Emam Hossein Kulturvereins in Wiesbaden zu sehen. Dieser Verein gehört der schiitischen Emam Hossein Moschee in Wiesbaden an, der in die Organisationsstrukturen der „Wiesbadener Akademie für die Integration“ eingebunden ist. Und im Bild rechts: Leiter des IZH, Ayatollah Reza Ramazani mit Khalilzadeh und Torabi.

  

Das iranische Regime nutzt das Appeasement und dessen Einbindung in die deutsche Flüchtlings-und Integrationspolitik, um seinen Antisemitismus unter den Flüchtlinge zu verbreiten. Es wird berichtet, dass unter bei der „Wiesbadener Akademie für die Integration“ die afghanisch-schiitischen Flüchtlinge für die Expansionspolitik in der Region motiviert werden.

http://iraniansforum.com/…/die-wiesbadener-integrations-ak…/

http://iraniansforum.com/…/dawood-nazirizadeh-die-iran-deu…/